Customer Experience mit Erfolgsgarantie: 3 digitale Tools für mehr Interaktivität

Das Retail Marketing von Peugeot unter die Lupe genommen – mit diesen 3 digitalen Tools bietet die Marke ihren Kunden eine interaktive Customer Experience.

Capture

Um Customer Experience Management erfolgreich umzusetzen, darf kein Touchpoint des Kunden mit der Marke dem Zufall überlassen werden. Digitale Tools können dabei einiges an Vorteilen bieten. Peugoet greift dabei auf diese drei Techniken zurück:

1. Mit lokalem In-Store Marketing den Kunden vor Ort erreichen

80% der Konsumenten informieren sich vor dem Kauf eines Produktes im Internet (laut einer Studie von ibi Research und der Universität Regensburg). 75% möchten das Produkt schließlich dann doch real betrachten. Dieses so genannte ROPO Verhalten (Research Online Purchase Offlinekann man gezielt nutzen um lokale und Online Touchpoints optimal miteinander zu verbinden.

Als erster Automobilhersteller hat Peugoet sein gesamtes Retail Netz mit Webseiten ausgestattet, sodass Kunden lokale POS leicht finden können. Über den „Peugeot webStore“ werden Kunden schließlich mithilfe von Call-to-Action Aufrufen zum POS eingeladen:

  • Mit dem Product Locator und den Store-Tools können Kunden schnell und einfach das Modell ihrer Wahl in ihrer Nähe finden.
  • Regionale und händlerspezifische Angebote werden auf der Händlerseite direkt angezeigt.
  • Anhand der click-and-collect Funktion können Kunden ein Auto ihrer Wahl reservieren.
  • Durch seinen Rückrufservice generiert Peugeot qualitative Leads.
Peugeot webstore bietet optimale Customer Experience

Über die Markenseite erreichbar, erweitert der Peugeot webStore die Online-Kommunikation von und zu seinem Vertriebsnetz (Händler).
Quelle: http://www.peugeotwebstore.com/Accueil

2. Virale Produkteinführung im Internet

Customer Experience heißt auch beim Kontakt mit Werbung alles auf den Erfahrungswert zu setzen. Für den Launch des Modells Citadines 308 erzählt Peugeot auf humorvolle Weise ein Fahrererlebnis. „Let your body drive“ heißt die aufwendig animierte Microsite die neben einer Galery, Showrooms sowie den TV-Werbespots auch ein virales Highlight enthält: In einem interaktiven Video können die Zuschauer selbst über den Verlauf des Videoszenarios bestimmen. So wird Werbung zur Unterhaltung, weckt Neugier und läd zum Mitmachen ein.

„Let your body drive“ – Customer Experience Management, das mit viralen und interaktiven Elementen online für eine positive Kundenerfahrung sorgt.

3. Digital In-Store – Digitalisierung des POS

Autohäuser sind ein besonderer Touchpoint und eignen sich hervorragend dazu das Customer Experience Management von Automobilmarken zu unterstützen. Um Niederlassungen zeitgemäß und interessant zu gestalten ist seit 2011 das gesamte französische Vertriebsnetz von Peugeot mit großen interaktiven Terminals ausgestattet. Hier präsentiert Peugeot neben seiner Unternehmenswelt auch sein vollständiges Sortiment.

Ausgesprochen populär ist der Autokonfigurator: Kaufinteressierte können das Auto ihrer Wahl mit den gewünschten Details wie Ausstattung, Farbe und anderen Details visualisieren. Vorteilhaft für Peugeot ist das hohe Kunden-Involvement, welches der Interessent beim Durchklicken entwickelt sowie die hochwertige Darstellung aller Produktmöglichkeiten, die in einem solchen Ausmaß bei einem Autohändler nicht präsentiert werden können.

Artikeltipp hierzu: Digital In-Store: Energiequelle für den stationären Handel

Peugeot bietet optimale Customer Experience am POS

Ein Autokonfigurator bietet viele Vorteile für das Vertriebsnetz: Eine anschauliche Produktpräsentation, Einbeziehung des Kunden, Verkaufshilfe, Platzgewinn in den Verkaufsräumen …
Quelle: http://www.actionco.fr/Breves/Peugeot-equipe-ses-concessions-de-bornes-interactives-39235.html

Unser Fazit

Peugeot hat sein Retail Netz durch Customer Experience Management sowohl online als auch offline gestärkt und so das Multichannel Marketing des Unternehmens erfolgreich vorangetrieben. Die Idee, unternehmensweit einheitlich zu kommunizieren und gleichzeitig regionale Besonderheiten des Vertriebes zu berücksichtigen wird dann zum Erfolgsgarant, wenn es einer Marke gelingt, gleichzeitig auch lokal für einzigartige Kundenerfahrungen zu sorgen. Durch eine gelungene Einbeziehung des Kunden kann sie sich in dem starken Wettbewerb durchsetzen, bei dem nicht mehr allein das Produkt, sondern vor allem die Beziehung zum Kunden über Erfolg oder Misserfolg des Unternehmens entscheidet.

Haben auch Sie interessante Wege gefunden die Customer Experience Ihrer Marke zu optimieren? Haben Sie noch andere Tipps? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare!

Author: die Redaktion

Wir sind Designer, Projektmanager, Entwickler, Vertriebler, Strategen oder Traffic-Manager innerhalb der digitalen Kommunikationsagentur MOONDA. Wir teilen hier mit Ihnen unsere Überlegungen und sprechen über das, was uns inspiriert, berührt, herausfordert oder auch amüsiert.

Share This Post On
468 ad