Digital In-Store Kampagnen – darum lieben wir sie

Digital In-Store

Foto: Angelica Santiago S

Digitale In-Store Kampagnen verleihen moderner Werbung eine neue Identität. Wir wollen sehen und mit anderen teilen, was uns schockiert, was wir überraschend und unkonventionell finden.

Wenn es darum geht, sich gegenseitig mit digitaler In-Store Werbung zu überbieten, dann scheuen viele Unternehmen keine Mühen. Coca Cola, Pepsi, Budweiser oder Edeka haben es bereits mit Bravour gemeistert uns von ihren Produkten zu überzeugen.  Das Astra Flaschentheater lädt seine Besucher nicht nur auf ein Bier ein und Coca Cola verbindet sogar getrennte Kulturen über verschlossene Grenzen. Die französische Bahn SNCF lässt Phantastisches Wirklichkeit werden und ermöglicht es, sich auf digitale Weise in andere europäische Städte zu beamen.

Was ist das Geheimnis von “digital In-Store” Werbekampagnen und welchen Erfolg haben Unternehmen damit?

Wir leben in einer Welt, in der wir uns eine neue Identität über externe Inhalte schaffen können – Inhalten, in denen ein bisschen Wahrheit und viel Gefühl steckt. Soziale Plattformen verbinden – gut inszenierte digitale Werbekampagnen können das auch!

Am Beispiel der Coca Cola Kampagne wird es klar und deutlich sichtbar. Im Vordergrund stehen zwei Nationen, zwei Kulturen, die es zusammenzuführen gilt. Coca Cola entwickelte dafür einen Flaschenautomat mit Touchscreen, der eine direkte Kommunikation zwischen Pakistan und Indien zulässt. Schon ein einfaches Auflegen einer Hand führt zu einer direkten Verbindung zum anderen Land. Zu sehen sind Menschen, die Piece-Zeichen oder Herzen auf den Automaten malen. Eine Kampagne, bei der es nicht ausschließlich um das Produkt Coca Cola geht, sondern vielmehr um pure Emotionen. Oberflächlichen, realitätsfremden Werbemaßnahmen wird mit Echtheit begegnet. Eine Geschichte, die uns erst einmal in ihren Bann zieht und dabei beiläufig von Coca  Cola erzählt.

Ein weiteres Beispiel für gelungenes digital In-Store Marketing liefert der Buddy Cup von Budweiser. Ein in den Becher integrierter Chip + QR-Code fügt die Person, mit der angestoßen wird, automatisch zum eigenen Facebook-Netzwerk hinzu. Sei es in einem Club, in einer Bar, oder auf einem Festival, die Buddy Cups sollen Personen auf der Veranstaltung und auch auf Facebook miteinander verbinden. Zunächst können die Cup-Besitzer ihr Facebook Konto mit dem Becher vernetzen und anschließend auch andere zu ihrem Netzwerk hinzufügen. So werden zum einen Menschen untereinander connected und andererseits verbindet sich die Gesellschaft auch mit Budweiser. Auch hier steht der soziale, emotionale Aspekt im Vordergrund der Werbe-Idee.

Buddy Cup | A Facebook-Enabled Cup from Marcelo Coelho on Vimeo.

Auch die Pepsi Like-Maschine steht für innovatives, digitales In-Store Marketing. Diese Maschine akzeptiert kein Geld, sondern nur „Likes“ – und zwar auf der Pepsi-Fanseite im Facebook. Einmal das Smartphone gezückt, die Seite mit „gefällt mir“ markiert, braucht sich der Kunde nur noch eine Pepsi seiner Wahl auszusuchen und erhält diese dann direkt am Getränkeautomaten.

Das Astra Flaschentheater spricht ebenfalls auf amüsant-emotionale Weise an. Im Hamburger Stadtteil St. Pauli wurde ein Astra-Automat zum Recyceln der Glasflaschen installiert – der Pfand Bon wird zum Online-Backstage-Pass.  Die Flasche zur Eintrittskarte. Flasche rein, Vorhang auf und schon können echte Künstler live erlebt werden. Das einzigartige Entertainment-Erlebnis für alle Astra Fans, die gleichzeitig der Umwelt etwas Gutes tun wollen!

Auf digitale Weise mächtig ins Zeug gelegt, hat sich auch die französische Bahn mit ihrer „Europa ist die Tür nebenan“ Kampagne. Hinter digitalen Installationen, die in Form einer Tür in verschiedenen Städten Europas aufgestellt worden sind, verstecken sich Bilder von vielen Reisezielen und bringen Europas Städte direkt vor die eigene Haustür.

In bestimmten Kampagnen steckt viel harte Wahrheit, politisch und sozialkritische Inhalte, andere wiederum stecken voller Emotionen. Deshalb reißen diese neuen Medien nicht nur das Publikum vor Ort mit sich, sondern auch Millionen von teilenden Usern sozialer Plattformen. Es geht darum Menschen mehr und mehr zusammenzubringen, über gemeinsame Gefühle zu vernetzen, eine Einheit zu bilden, wichtige Themen zu teilen, etwas in der Welt zu bewegen und seinen eigenen ganz persönlichen Sinn des Lebens darüber zu definieren.

Zusammengefasst: Unternehmen, die sich den neuen digital In-Store Kampagnen anschließen, gewinnen nicht nur rasch Aufmerksamkeit, sondern langfristig auch jede Menge Fans.

MOONDA hilft Ihnen bei der Planung Ihrer Werbekampagne. Machen Sie einen Schritt in die richtige Richtung: Kontaktieren Sie uns!

Foto:  Angelica Santiago S

Author: die Redaktion

Wir sind Designer, Projektmanager, Entwickler, Vertriebler, Strategen oder Traffic-Manager innerhalb der digitalen Kommunikationsagentur MOONDA. Wir teilen hier mit Ihnen unsere Überlegungen und sprechen über das, was uns inspiriert, berührt, herausfordert oder auch amüsiert.

Share This Post On
468 ad